Tagesfahrt nach Kornelimünster

Die Tagesfahrt führt uns nach Kornelimünster, heute einem Vorort von Aachen. Der historische Ortskern ist bis heute fast vollständig erhalten geblieben und lädt zum Bummeln und Verweilen ein.
Nach der Ankunft um ca. 11 Uhr werden wir von einem Führer des Heimat-und Eifelvereins am Abteigarten begrüßt und starten zu einer ca. 2-stündigen geführten Tour durch den bezaubernden Ort.
Wir erhalten eine Einführung in die reiche Geschichte des Ortes mit der Zeit der Kelten, Römer, der Gründung der Abtei 814 und des Ortskerns aus dem 16./17. Jh. Wir können die Reichsabtei von 814 von außen sehen, gehen um die 1200 Jahre alte fünfschiffige Basilika
St. Kornelius von außen und können eine Abstecher zur Mutterkirche des Münsterländchens St. Stephanus auf dem Berge aus dem 9./10. Jh. machen.(Es sind 123 Stufen zu überwinden)
Da durch das Hochwasser 2021 noch nicht alle Sehenswürdigkeiten von innen zu besichtigen sind, wird die Führung entsprechend der Möglichkeiten angepasst.

Durch den Heimat-und Eifelverein erhalten wir einige Anregungen für eine gemütliche Pause in Kornelimünster. (ca. von 13-14 Uhr).
Nach der Mittagspause werden wir durch die Reichsabtei von 1721 und die Ausstellung des Kunsthauses NRW geführt.

Wir erhalten Einblick in die Geschichte der Kunst in Nordrhein-Westfalen von der unmittelbaren Gegenwart bis zurück ins Jahr 1945. Das Land Nordrhein-Westfalen erwirbt seitdem Werke junger Künstlerinnen und Künstler, um diese dadurch individuell zu fördern.

Die Sammlung umfasst inzwischen über 4000 Werke von u.a. Karl Otto Götz, Emil Schumacher, Ernst Wilhelm Nay, Günther Uecker, Gerhard Richter, Sigmar Polke, Katharina Sieverding, Bernd und Hilla Becher, Andreas Gursky, Thomas Ruff, Björn Dahlem, Cornelius Völker, Gereon Krebber oder Erika Hock. Die Wechselausstellungen des Kunsthauses zeigen aktuelle Entwicklungen der Kunst in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus.

Das Kunsthaus ist in der prächtigen Klosterresidenz der alten Reichsabtei Kornelimünster untergebracht. Das Gebäude wurde 1721-1728 von Abt Alfons Hyazinth Graf von Suys errichtet. Die zahlreichen barocken Deckengemälde und Stuckaturen zeugen vom Machtanspruch des Abts.

Ca. um 15:30 Uhr fahren wir zurück nach Kempen und werden ca. um 17:00 Uhr wieder zu Hause sein.

Samstag, 17. September 2022

Leitung Ursula Kurth
Tel. Nr. 0151-22911276

Abfahrt: 08:30 Uhr
Rückkehr: ca. 17:00 Uhr

Kosten für Fahrt, Eintritt und
Führungen für Mitglieder 30,00€
und für Nichtmitglieder 32,00 €

Anmeldeschluss: 09:September 2022
Änderungen vorbehalten.

[zurück]