"Von Kochkünsten, Garküchen und römischen Gewürzweinen" - Wir werden sie zeitnah informieren, ob die Veranstaltung stattfinden kann

 

Vortrag von Dr. Kerstin Kraus, Archäologin beim Landschaftsverband Rheinland, Xanten

Obwohl die Literatur zur römischen Küche zahlreich ist, haben sich nur wenige originale Rezepte erhalten. Der Autor Apicius ist der weitaus bekannteste und gilt als Autor eines berühmten Kochbuchs „De re coquinaria“. Die Rezepte, die Apicius zugeschrieben werden, stammen aber aus verschiedenen Jahrhunderten und Autoren. Da das römische Reich von der Nordsee bis nach Nordafrika und weit über die östlichen Mittelmeerländer reicht, müssen wir auch von mannigfaltiger Esskultur ausgehen. In dem Vortrag beschäftigen wir uns mit den archäologisch erhaltenen Resten von Garküchen, Fischfabriken und privater Tischkultur. Im zweiten Teil werden die schriftlichen Quellen näher thematisiert. Kerstin Kraus hat jahrelang mit verschiedenen Gruppen Rezepte nachgekocht und wird im dritten Teil ihre Erfahrungen vorstellen. Zum Abschluss darf man einen römischen Gewürzwein kosten: nicht das so oft angepriesene „Mulsum“, sondern ein „Conditum paradoxum“. Lassen Sie sich überraschen!

Sonntag, 10. Mai 2020, 11.15 Uhr

Kempen, Franziskanerkloster Rokokosaal

Eintritt für Nichtmitglieder: 5 €
(Für Mitglieder kostenlos)

[zurück]