"Jan Vermeer - Der Maler des Lichts und der kleinen Dinge" Online-Vortrag von Markus Golser M.A.

Leider werden wir sie mit unserem Verein nicht besuchen können, da das Rijksmuseum keine Führungen anbietet, nicht nur keine auf Deutsch, sondern gar keine und auch keine Audioguides bieten wird. Zudem werden bei Gruppenbuchungen nur Gruppen von 15 Personen in abgesetzten Zeitfenstern eingelassen.

Damit Sie aber dennoch eine Reise in die Welt des Johannes Vermeer unternehmen können, bieten wir Ihnen einen Online-Vortrag durch den Kunsthistoriker Markus Golser M.A. an. Die Informationen können Ihnen dann vielleicht auch für eine private Fahrt nach Amsterdam als Vorbereitung dienen.

Mit dem nicht einmal 40 Bilder umfassenden Werk Jan Vermeers (1632-1675) gelangte das „Goldene Zeitalter“ der niederländischen Malerei zu einem letzten Höhepunkt. Johannes Vermeer lebte und arbeitete in Delft. Sein Werk ist bekannt für seine ruhigen, introvertierten Innenszenen. Seine Genrebilder und Allegorien zeugen von einer meisterhaften Beherrschung des Lichts, das die streng komponierten Interieurs räumlich und atmosphärisch erfahrbar macht. Die meist alltäglichen Handlungen der Figuren sind vom gleichen Naturalismus geprägt wie die stillebenhaften Details.

Der Vortrag stellt Leben und Werk des Delfter Meisters vor und ordnet dessen Gemälde in das Kunstschaffen seiner Zeit ein.

Markus Golser studierte Kunstgeschichte, Klassische Archäologie sowie Christliche Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte. Seit Jahren ist er als freiberuflicher Kunsthistoriker als Redakteur und Autor tätig, arbeitet als Reiseleiter und hält Vorträge, Seminare und Führungen zu vielen Themen der Kunstgeschichte.

Der Link zu diesem Online-Vortrag wird am 17. März auf unserer Homepage stehen und den Mitglieder per Mail zugehen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Änderungen vorbehalten!

[zurück]