Tagesfahrt nach Brüggen und Born - Es gibt viel zu entdecken!

Wie Kempen kann auch Brüggen mit einer Burg aufwarten, doch gehörte Brüggen nicht zum Erzbistum Köln, sondern zum Herzogtum Jülich. So verlief auch seine Geschichte anders, als wir das aus Kempen kennen. Im Ortskern Brüggen haben sich zahlreiche Baudenkmäler seiner bewegten Geschichte erhalten: die Burg, die alte Mühle, das frühere Renteigebäude, das früherer Kreuzherrenkloster (heute Rathaus) und die Kirche St. Nikolaus neben manchem Bürgerhaus aus dem 18. oder 19. Jahrhundert. Im reizenden Dorf Born, wunderschön gelegen am Borner See, ist besonders die alte Pfarrkirche St. Peter sehenswert.

Wir erkunden zunächst bei einem eineinhalbstündigen Stadtrundgang Brüggen. Anschließend besichtigen wir die alte Klosterkirche St. Nikolaus, die als schönes barockes Ensemble erhalten ist. Ab gegen 12.30 Uhr haben Sie bis ca. 14.30 Uhr Zeit für eine Mittagspause. Zahlreiche Restaurants und Cafes laden zum Verweilen ein. Wer noch Zeit hat, kann auch etwas an der Schwalm spazieren gehen. Um 14.30 Uhr fahren wir nach Born, um dort die Pfarrkirche St. Peter anzusehen. Nach einem letzten Blick auf den Borner See fahren wir gegen 15.45 Uhr wieder zurück nach Kempen. Die Leitung der Fahrt haben Dr. Ina Germes-Dohmen und Eva-Maria Willemsen, sie übernehmen auch die Führungen in der Stadt und den Kirchen. In die Geschichte führt der Vortrag am 27. März ein.

Samstag, 9. April

Leitung: Dr. Ina Germes-Dohmen und Eva-Maria Willemsen
Tel.: 0 21 52 - 51 96 13 oder 0172 - 77 58 259

Abfahrt: 9.15 Uhr
Rückkehr: ca. 17 Uhr

Kosten für die Fahrt:
Für Mitglieder: 24 €
Für Nichtmitglieder: 27 €

Anmeldeschluss 8. April

Änderungen vorbehalten!

 

[zurück]