Über 125 Jahre KGMV

Mitgliedsausweis des „Kunst- und Alterthums-Vereins“
Mitgliedsausweis des „Kunst- und Alterthums-Vereins“

Der Kempener Geschichts- und Museumsverein e.V. wurde am 3. November 1889 unter dem Namen „Kunst- und Altertumsverein“ gegründet. Er wechselte in der Folge noch mehrfach den Namen, hieß z.B. Geschichts- und Altertumsverein und Geschichts- und Heimatverein e.V. Seit dem 13. Januar 1980 wird er mit dem jetzigen Namen geführt. 2014 konnte er auf sein 125-jähriges Bestehen zurückblicken. Schon in der ersten Satzung sah man es als Zweck des Vereins, Vorträge und Führungen anzubieten, um die Geschichte und Kultur der „Heimat“ den Menschen näher zu bringen.

Dieser seit damals gepflegten Tradition fühlt sich der Verein verpflichtet. Er sieht seine Aufgaben insbesondere darin, die Kenntnisse zur Geschichte des Niederrheins zu vertiefen und die Pflege der Kultur - einschließlich der bildenden Künste - zu fördern. In diesem Rahmen gilt das besondere Interesse des Vereins der Stadt Kempen und einer vertiefenden Würdigung des Thomas à Kempis.

Zielsetzung und Inhalte

Urkunde des Kölner Erzbischofs von Saarwerden (1372)
Urkunde des Kölner Erzbischofs von Saarwerden (1372)

Dieser seit damals gepflegten Tradition fühlt sich der Verein verpflichtet. Er sieht seine Aufgaben insbesondere darin, die Kenntnisse zur Geschichte des Niederrheins zu vertiefen und die Pflege der Kultur - einschließlich der bildenden Künste - zu fördern. In diesem Rahmen gilt das besondere Interesse des Vereins der Stadt Kempen und einer vertiefenden Würdigung des Thomas à Kempis.

Der Schutz und die Pflege des Kempener Stadtbildes und der Denkmäler sind unserem Verein ein wesentliches Anliegen. Dem Städtischen Kramer-Museum und Museum für niederrheinische Sakralkunst sowie dem Kempener Stadtarchiv gilt die besondere Unterstützung des Vereins durch Zuschüsse zu Restaurierungen oder anderen Projekten. Dies wird nicht zuletzt auch durch die finanziellen Beiträge der Mitglieder und durch Spenden ermöglicht.

Aktivitäten des Vereins

Jahreshauptversammlung im Rokoko-Saal des Kulturforums Franziskanerkloster
Jahreshauptversammlung im Rokoko-Saal

Aktuell gehören über 360 Personen dem Kempener Geschichts- und Museums­verein an, ihr Interesse gilt der Stadt Kempen, aber auch der gesamten Region. Der jeweils Vorstand setzt ehren­amtlich den Vereins­zweck um, indem er vielfältige Veran­stal­tungen wie Vorträge, Studien­fahrten oder den Besuch von Kunst- und Gemälde­aus­stel­lungen für die Mitglieder und andere interes­sierte Bürger organisiert.

Wichtiges Anliegen ist dem Verein die jährliche Gestal­tung der Gedenk­stunde des Jahres­tags der Reichs­pogrom­nacht, für die er im Jahr 2004 die Feder­führung über­nommen hat und so dem Gedenken einen über­partei­lichen und über­konfes­sio­nel­len Raum gibt.

Der Vorstand des KGMV

Wer dem Leitungsteam unseres Vereins angehört, finden Sie unter Vorstand.