Der Kempener Geschichts-
und Museumsverein e.V.

Der Kempener Geschichts- und Museumsverein e.V. ist ein Zusam­men­schluss von geschichts- und kultur­interes­sierten Menschen, deren Inter­esse der Stadt Kempen, aber auch der gesamten Region gilt. Der jeweilige Vorstand setzt den Zweck des Vereins um, indem er zahlreiche Veranstaltungen wie Vorträge, Studien­fahrten oder den Besuch von Kunst- und Gemälde­aus­stel­lungen für die ca. 400 Mit­glieder und andere interes­sierte Bürger organisiert.

Wichtiges Anliegen ist dem Verein auch die Unter­stützung und Förderung des Städtischen Kramer-Museums und des Kempener Stadt­archivs durch Zuschüsse zu Restau­rie­rungen oder anderen Projekten. Dies wird nicht zuletzt auch durch die finan­ziel­len Bei­träge unserer Mit­glieder und durch Spenden ermöglicht.

Von großer Bedeutung ist für den Verein die jähr­liche Gestal­tung der Gedenk­stunde des Jahres­tags der Reichs­pogrom­nacht, für die er im Jahr 2004 die Feder­führung über­nommen hat und so dem Gedenken einen über­partei­lichen und über­konfes­sio­nel­len Raum gibt.

Auf dieser Homepage erfahren Sie Neuig­keiten über die Vereins­arbeit. Unter Veran­stal­tun­gen finden Sie Infor­matio­nen zu den anste­henden Aktivitäten und auch das Archiv der bisherigen Vorträge und Fahrten seit dem Jahr 2010.
Wir freuen uns, wenn Sie in unserem Verein Mitglied werden möchten oder etwas über unseren Verein erfahren möchten. Viel Wissens­wertes  über unseren Verein finden Sie unter Über uns. Und Kontakt­personen finden Sie natürlich unter Kontakt.

Unsere Veranstaltungen

In jedem Jahr organisiert der KGMV eine ganze Reihe von Veranstaltungen, Führungen, Fahrten (teils sogar mehrtägig), zu denen auch Sie herzlich eingeladen sind. Die nächstfolgenden drei Veranstaltungen finden Sie hier:

Gedenkveranstaltung zum Jahrestag der Reichspogromnacht

Am 9. November jähren sich erneut die Ereignisse der Pogromnacht des Jahres 1938, in der vom NS-Regime organisierte Gewaltmaßnahmen unendliches Leid über unzählige deutsche Juden brachten. Bei der Gedenkveranstaltung spricht Sandra Franz, Leiterin des NS-Dokumentationsstelle in Krefeld.

weiterlesen …

Die Kinder von Auschwitz

Vortrag von Alwin Meyer. Der Publizist beschäftigt sich seit den 1970-er Jahren mit den Schicksalen der nach Auschwitz deportierten oder dort geborenen Kinder.

weiterlesen …

Halbtagesfahrt nach Köln zur Ausstellung "Von Frauenhand. Mittelalterliche Handschriften aus Kölner Sammlungen" im Museum Schnütgen

Das im Mittelalter von Hand geschriebene, künstlerisch gestaltete Buch übt bis heute eine starke Faszination aus.

weiterlesen …

Alle zukünftigen Veranstaltungen

Unsere ganze Fülle von künftigen Aktivitäten finden Sie auf unserer Seite „Veranstaltungen“.